Angebote zu "Wagen" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Efalock Professional Friseurbedarf Arbeitswagen...
Top-Produkt
189,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Arbeitswagen, mit dem Sie alle Arbeitsgeräte direkt zur Hand haben. Schluss mit dem Chaos am Arbeitsplatz und dem ewigen Suchen. Der Arbeitswagen Piccolo 84/5 große Rollen bietet Ihnen viel Stauraum auf mehreren Ebenen. In insgesamt fünf Fächern steht viel Platz zur Verfügung, um wichtige Arbeitsmaterialien übersichtlich zu verstauen. Sein großer Vorteil ist eine schmale Breite, sodass der Wagen auch in kleine Ecken passt. Efalock Professional bietet diesen Arbeitswagen hier in der Farbe Weiß an. Efalock Professional für Haare, Zubehör und einen praktischen ArbeitsalltagPassend zum Stil des Salons wählen Sie diese helle Farbe aus und erzielen tolle Effekte. Nicht selten sind Friseursalons in hellen Farben gestaltet, dann sind passende Accessoires beim Friseurbedarf gefragt! Platzsparend platzieren Sie den Arbeitswagen Piccolo 84/5 große Rollen ideal, der auch zwischen zwei Arbeitsplätze passt. Haare, Zubehör und Efalock Professional - das Dream Team für Friseure. Dieser Arbeitswagen zeichnet sich durch exzellente Gebrauchseigenschaften aus. Der geschweißte Rahmen sorgt für Stabilität, die Kästen bestehen aus langlebigen Spritzguss-Kunststoffteilen. Über weitere Vorteile verfügt der Arbeitswagen Piccolo 84/5: Große Rollen, die leicht zu navigieren sind.

Anbieter: parfumdreams
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Rollcontainer Badrollwagen Roll Friseur Wagen B...
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Bad-Rollwagen Sano... ist vielseitig einsetzbar. Im Bad für Kosmetikartikel und Handtücher; beim Friseur für Lockenwickler, Haarspangen und -bürsten usw. oder aber auch im Büro für Schreibutensilien, Büroklammer

Anbieter: Rakuten
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Kosmetikwagen Arbeitswagen Rollregal Rollcontai...
33,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Kosmetikwagen - 4 SchubladenPhysa – Ihr Experte für Gesundheit & Beauty – hat mit diesem Kosmetikwagen ein praktisches wie mobiles Aufbewahrungssystem entwickelt. Ob in Kosmetik- und Frisörsalons oder im privaten Badezimmer hilft

Anbieter: Rakuten
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Kosmetikkoffer 4 in 1 Schmuckkoffer Friseurkoff...
85,59 € *
ggf. zzgl. Versand

Beschreibung: Mit stabilen Aluminiumrahmen und robusten Metallecken ist der Koffer anziehend und stabil. Unser Kosmetik-Trolley bietet eine große Vielfalt an Funktionen. Er ist ein großer 4 in 1 Schmuck- oder Kosmetik Rollkoffer. Durch den ausfahrbaren Handgriff und das Rollsystem lässt er sich prima ziehen und kann überall mit hingenommen werden. Der obere Bereich lässt sich ganz leicht aufklappen und bietet ausreichend Platz, aufgeteilt in mehrere Fächer die unterschiedliche varianten in der größe besitzen. Besonders ist unser Kosmetik-Trolley im denn Bereichen Make-up Artist, Friseur/ Nagel-Techniker. Ideal für Kosmetikstudios, Nagel / Friseursalons, Beauty-Center, Make-up Bereich u.v.m. Bereiche lassen sich kombinieren um den Wagen mit 4 Frei drehbaren Rollen umzubauen. Es kommt komplett mit 8 Schlössern, die Schönheit Trolley perfekt für Schönheit Profis und Schönheit Studenten. Einstellbare Ziehgriff Länge Vier Fächer im Inneren, 3. und 4. mit leeren Abschnitt Stück nach innen,

Anbieter: ManoMano
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Cosmopolis
16,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Cosmopolis ist die Geschichte eines Tages im Leben eines besessenen "Global Player" - grotesk, witzig, böse, klug.New York an einem Tag im April 2000. Eric Packer ist achtundzwanzig und besitzt alles, was man besitzen kann - ein Milliardenvermögen, eine Luxuswohnung, eine reiche Frau. Zweierlei hat sich Eric, ein besessener Global Player, für diesen Tag vorgenommen, als er morgens in seine mit allen digitalen Finessen versehene Limousine steigt - er will zum Friseur auf der anderen Seite der Stadt und an der Börse spekulieren.Auf der Fahrt durch Manhattan bleibt der Wagen ständig im Stau stecken, denn der Präsident ist zu Besuch, der Beerdigungszug eines Rappers verstopft die Straßen, eine gewalttätige politische Demonstration findet statt, ein Film wird gedreht. Eric, immer online, empfängt währenddessen in seiner Limousine der Reihe nach seine Finanz- und Psychoberater sowie seinen Arzt. Er verlässt den Wagen, um seine Frau oder andere Frauen zu treffen. Die Situation an der Börse wird immer riskanter für ihn, zudem meldet sein Sicherheitsdienst Gefahr. Der Haarschnitt ist noch nicht fertig, als Eric einem anderen Besessenen begegnet.

Anbieter: buecher
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Cosmopolis
17,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Cosmopolis ist die Geschichte eines Tages im Leben eines besessenen "Global Player" - grotesk, witzig, böse, klug.New York an einem Tag im April 2000. Eric Packer ist achtundzwanzig und besitzt alles, was man besitzen kann - ein Milliardenvermögen, eine Luxuswohnung, eine reiche Frau. Zweierlei hat sich Eric, ein besessener Global Player, für diesen Tag vorgenommen, als er morgens in seine mit allen digitalen Finessen versehene Limousine steigt - er will zum Friseur auf der anderen Seite der Stadt und an der Börse spekulieren.Auf der Fahrt durch Manhattan bleibt der Wagen ständig im Stau stecken, denn der Präsident ist zu Besuch, der Beerdigungszug eines Rappers verstopft die Straßen, eine gewalttätige politische Demonstration findet statt, ein Film wird gedreht. Eric, immer online, empfängt währenddessen in seiner Limousine der Reihe nach seine Finanz- und Psychoberater sowie seinen Arzt. Er verlässt den Wagen, um seine Frau oder andere Frauen zu treffen. Die Situation an der Börse wird immer riskanter für ihn, zudem meldet sein Sicherheitsdienst Gefahr. Der Haarschnitt ist noch nicht fertig, als Eric einem anderen Besessenen begegnet.

Anbieter: buecher
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Don Quijote von der Mancha DVD-Box (DVD)
7,79 € *
zzgl. 7,00 € Versand

TEIL 1: In einem kleinen Ort der Mancha in Spanien lebt der Landedelmann Don Quijano, der nur eine Leidenschaft kennt, die Lektüre von Ritterromanen. Er ist so besessen, dass er die phantastischen Abenteuer der Romane für Wirklichkeit und ihre Helden für Zeitgenossen hält. Alles Übel dieser Welt schreibt er den Anschlägen böser Zauberer zu, die es mit ritterlicher Tugend zu bekämpfen gilt. Sein Wahn nimmt immer groteskere Formen an. Darunter leiden seine junge Nichte Antonia und die Haushälterin Geronima umso mehr, als der Hausherr ein edler und gütiger Mensch ist. Herzlichen Anteil nehmen auch der Pfarrer des Dorfes, der Barbier Meister Nicolas und der junge Baccalaureus Samson Carrasco aus Salamanca, der mit Antonia verlobt ist und darauf brennt, seinen Onkel kennen zu lernen. Eine List führt denn auch bald zur ersten Begegnung der beiden. Als Gehilfe des Barbiers verkleidet, assistiert Carrasco dem Meister Nicolas, als dieser den Edelmann rasiert. Daher erfährt er, dass Don Quijano als fahrender Ritter Don Quijote von der Mancha in die Welt ziehen will, um das Unrecht zu bekämpfen. Carrasco ist einerseits verwirrt, aber er begreift die edlen, tieferen Gründe des Wahns und weiß nun, dass es diesem Mann mit seinen Plänen ernst ist. Sein Bericht alarmiert Antonia, Geronima, den Pfarrer und den Barbier und vorsichtshalber schließt Geronima ihren Herren des Nachts ein, um weiteres Unheil zu verhüten. Verschlossene Türen aber sind kein Hindernis für einen Helden. Heimlich schleicht er sich durchs Fenster zu seinem Nachbarn, den er als Knappen für seine Ritterfahrten ausersehen hat. Der dicke, mit Mutterwitz begabte Sancho Pansa, der allen irdischen Genüssen gegenüber sehr aufgeschlossen und eine treue Seele ist, findet sich um so mehr dazu bereit, als er mit einer zänkischen Frau gestraft ist. Außerdem lockt ihn das Abenteuer, vor allem die Aussicht auf das Gouvernement einer Insel, das Don Quijote ihm als Lohn versprochen hat. Seine erste schicksalhafte Begegnung hat das seltsame Zweigespann in dem Dorf Toboso, wo Don Quijote einige Wäscherinnen für verzauberte Prinzessinnen hält. Eine von ihnen, Aldonza, ahnt nicht, dass der Fremde sie in seinen Träumen schon zur Dame seines Herzens erkoren hat. Er wird sie künftig als unvergleichliche Dulcinea von Toboso preisen und ihretwillen alle Abenteuer auf sich nehmen. Als ihm einfällt, dass er erst berechtigt sei, Helden und Riesen herauszufordern, wenn er von einem Mitglied der Ritterschaft zum Ritter geschlagen wurde, sucht er nach einem Schloss und findet es am Abend in Gestalt einer Herberge. Den schmuddeligen Wirt hält er für den Kastellan. Als sich ein Viehtreiber seinen Waffen nähert, schlägt er diesen mit der Lanze zu Boden - eine Heldentat, die den Wirt so beeindruckt, dass er den rauhen Gast am nächsten Morgen zum Ritter schlägt, um ihn loszuwerden. Don Quijote hat bald Gelegenheit, für Schutzbedürftige einzutreten: Einen Hütejungen, der seine Herde vernachlässigt hat, befreit er von einem Bauern. Wenig später rettet er eine Prinzessin vor teuflischen Zauberern. Es handelt sich dabei jedoch nur um zwei Mönche, die die Kutsche der Prinzessin Isabella, Cousine des Großherzogs von Villahermosa, begleiten. Als er reisenden Kaufleuten begegnet und sie auffordert zu bekennen, dass Dulcinea von Tobosa die schönste aller Frauen sei, verspotten sie ihn. Daraufhin greift er sie an, stürzt jedoch so schwer, dass er sich nicht mehr rühren kann. Nach der ruhmlosen Heimkehr muss der Ritter tagelang das Bett hüten. Carrasco und der Barbier verbrennen die Ritterromane und vermauern die Bibliothek. Don Quijote betrachtet die zugemauerte Bibliothek als Teufelswerk der Zauberer und ist nun um so mehr entschlossen, seine Erzfeinde im Kampf erneut zu stellen. TEIL 2: Don Quijote erlebt seine stolzesten Stunden. Er ,,erobert" den Helm des berühmten Helden Membrin. Der ist freilich nur ein Barbierbecken und der Unwürdige, der ihn trug, ein Friseur. Bald darauf treffen Herr und Knappe auf einen Trupp Häftlinge, der von der Polizei zu den Galeeren getrieben wird. Der Ritter sieht in den Gefangenen nur Opfer der Willkür, attackiert die Schergen und befreit die Delinquenten. Als er sie verpflichten will, Dulcinea von seiner Tat zu berichten, verhöhnen sie ihn. Als die beiden am Abend in die gleiche Herberge einkehren, in der Don Quijote zum Ritter geschlagen wurde, trifft gleichzeitig ein Trupp reisender Komödianten ein. Als ein übermütiger Knecht ihm sein Barbierbecken entführt, greift der Ritter zum Schwert. Nur mit Mühe gelingt es dem Diener und dem Wirt, den Entrüsteten zu beruhigen und zu Bett zu bringen. In allem Trubel hat dieser jedoch vergessen, der Dienstmagd Maritorne zu sagen, dass er den Ritter in ihrem Zimmer untergebracht hat. Als das Mädchen schlafen geht und einen Mann in ihrem Bett findet, hält sie ihn zunächst für ihren Geliebten Miguel. Als dieser dazukommt, wirft er sich auf den vermeintlichen Nebenbuhler. Der Lärm ruft den Wirt und die Komödianten herbei, es kommt zu einer wilden Schlägerei. Als Don Quijote am nächsten Morgen weiter reiten will, fordert der Wirt Schadenersatz. Don Quijote belehrt ihn, dass es üblich und außerdem eine Ehre sei, einen fahrenden Ritter kostenlos zu bewirten. Der Geprellte hält sich an Sancho. Seine Knechte schleudern den dicken Knappen auf einer Decke so lange in die Luft, bis ihnen selbst der Atem ausgeht. Don Quijote besteht nun eines seiner größten Abenteuer, den Kampf gegen die Windmühlen, in denen er zauberische Riesen sieht. Indessen reitet Carrasco als gepanzerter ,,Ritter von den Spiegeln" mit dem Barbier als Knappen durch die Mancha, um Don Quijote zu besiegen und zur Heimkehr zu zwingen. Sancho fällt aus allen Wolken, sein Herr jedoch findet das ganz natürlich und nimmt die Herausforderung an. Da das Pferd Carrascos aber keineswegs so in Ritterspielen geübt ist wie Rosinante, stößt Don Quijote ihn aus dem Sattel und schenkt ihm großmütig das Leben. Während er stolz zu neuen Abenteuern weiter reitet, muss Sancho feststellen, dass er Carrasco und den Barbier vor sich hat. TEIL 3: Ein Trupp Berittener stellt Carrasco, den man für Don Quijote hält, um ihn wegen der Befreiung der Galeerensklaven zu verhaften. Als sich die Verwechslung aufgeklärt hat, weiß Sancho, dass er seinen aufs höchste gefährdeten Herren nicht im Stich lassen kann, sondern ihn so schnell wie möglich warnen muss. Die Fahndung der Polizei lässt das Schlimmste befürchten. Indessen geraten Don Quijote und sein Knappe in eine Hochzeitsgesellschaft. Der reiche Witwer Camache will sich mit der schönen Quiteria vermählen, obwohl sie den armen Hirten Basile liebt. Ungeduldig drängt der Bräutigam den Priester, die Trauung zu vollziehen. Da erscheint der Hirte, erinnert das Mädchen an seinen Schwur und stößt sich einen Dolch in die Brust. Sterbend fordert er, sie solle sich ihm noch auf dem Totenbett vermählen. Der Ritter greift ein und bewirkt, dass der Wunsch des ,,Sterbenden" erfüllt wird. Doch als das Mädchen sein Ja-Wort gesprochen hat, reißt Basile den Dolch aus der Brust und springt lachend auf. Der fingierte Mord führt zu einem Tumult, den Don Quijote souverän besänftigt. Kurz darauf werden sie Zeuge wie die königliche Polizei die Galeerensträflinge überwältigt. Der Herzog erteilt dem Leutnant der Polizei den Befehl, von der Verfolgung des Ritters abzulassen und ihm, falls man ihm begegne, seine allerhöchsten Grüße zu überbringen. Als es dazu kommt, ist für den Knappen damit ein neues Wunder geschehen. Don Quijote hat sich inzwischen entschlossen, seiner angebeteten Dulcinea einen Besuch abzustatten. Er schickt Sancho Pansa voraus, der unterwegs den Pfarrer und den Barbier trifft, die einen neuen Versuch wagen, den Ritter heimzuholen. Eine reisende Schauspielerin ist gern bereit, in der Komödie eine Rolle zu übernehmen. So erscheint Sancho bald darauf bei seinem Herren mit ,,Lucinde", einer Hofdame Dulcineas, die vorgibt, den Ritter feierlich zu seiner geliebten Herrin nach Toboso geleiten zu wollen. Als er bei der Ankunft vor seinem Haus den Verrat erkennt, ist es zu spät. Der Ritter spricht mit keinem Menschen und verweigert Speise und Trank. Doch eines Tages erscheint eine Eskorte des Herzogs und lädt ihn auf das herzogliche Schloss ein. Don Quijote nimmt die Einladung an, doch die Hofgesellschaft möchte lediglich eine amüsante Abwechslung, um ihm eine Lektion zu erteilen. Der Ritter wird wie ein Fürst empfangen und der verwirrte Knappe zum Gouverneur einer Insel ernannt. Beiläufig erzählt der Fürst von einem Fluch, der auf dem Schloss laste. Die in der Krypta aufgebahrte Hofdame Maria Dolorida sei das jüngste Opfer eines bösen Zauberers. Don Quijote geht nachts mit Sancho in die Krypta, findet dort die trauernde Hofgesellschaft um die Leiche Doloridas versammelt und erweckt, getreu der Prophezeiung, die Totgeglaubte zu neuem Leben. TEIL 4: Die Laune des Herzogs wendet sich dem dicken Knappen zu. Sancho Pansa erhält die Regierung einer Insel. Seine erste Amtshandlung als Gouverneur ist ein Gerichtstag. Er löst diese Aufgabe mit solcher Bravour, dass er fortan die größte Zuneigung ,,seines" Volkes genießt. Korrupte Beamte lässt er einsperren und ist so auf dem besten Wege, wirklich zu regieren. Da beschließt der Herzog, einen Aufstand gegen ihn zu inszenieren. Im Schloss hingegen bereiten die einst von dem Ritter befreiten und später wieder gefangenen Galeerensklaven, die in den Verliessen des Schlosses gefangen gehalten werden, ihren Ausbruch vor. Gerade als Don Quijotes Kampf gegen ein Gespenst, das der Hof extra für ihn erscheinen ließ, tobt, überwältigen die Gefangenen die Wachen. Doch übersteht am Ende der Ritter all die Turbulenzen ruhmreich. Für Sancho bricht die Zeit der Bewährung an. Vom Aufruhr der Insel überrascht, wird er in Kämpfe verwickelt, denen er so schnell wie möglich zu entrinnen sucht. Er flieht zu seinem Esel in den Stall und ist froh, sein Gouvernement wieder loszuwerden. Der Ausbruch der Sträflinge hat dazu geführt, das grausame Komödienspiel um Don Quijote zu beenden. Seine Abenteuer haben dazu beigetragen, dass er in aller Munde ist. Als Don Quijote mit seinem Knappen am Strand des Meeres entlang reitet, erscheint plötzlich ein gepanzerter Ritter zu Pferde: der Ritter vom weißen Mond. Der Baccalaureus Samson Carrasco ist diesmal besser ausgerüstet ausgezogen, um den Abenteuern ein Ende zu machen. Er wirft Don Quijote aus dem Sattel und nimmt dem Besiegten das Versprechen ab, sofort nach Hause zurückzukehren. Diese Niederlage bricht Don Quijotes Elan. Er schwört zwar seinen Phantasien von Zauberern und fahrenden Rittern ab, wehrt sich aber, auch sein Traumbild Dulcinea zu verleugnen. Da greift der Tod in diesen letzten Kampf ein und man belässt dem Sterbenden seinen großen Traum.Bonusmaterial:- Bildergalerie- Bebilderte und gesprochene Produktionsnotizen- 12-seitiges BookletDarsteller:Fernando Rey, Josef Meinrad, María José Alfonso, Roger Carel, Trini Montero

Anbieter: Expert Technomarkt
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Cosmopolis
16,90 € *
ggf. zzgl. Versand

"Die Realität ist immer eine Mischung dessen, was uns vorgegaukelt wird und was wir uns dazu vorstellen." Don DeLilloNew York an einem Tag im April 2000. Eric Packer, erfolgreicher und steinreicher Vermögensverwalter, fährt in seiner weißen Stretchlimousine durch die Stadt. Weltweit wackeln die Kurse, geraten die Finanzmärkte ins Trudeln. Auch Eric Packers Leben gerät ins Trudeln.Cosmopolis ist die Geschichte dieses Tages - grotesk, witzig, böse, klug: Eric Packer ist achtundzwanzig und besitzt alles, was man besitzen kann - ein Milliardenvermögen, eine Luxuswohnung, eine reiche Frau.Zweierlei hat sich Eric, ein besessener Global Player, für diesen Tag im April 2000 vorgenommen, als er morgens in seine mit allen digitalen Finessen versehene Limousine steigt - er will zum Friseur auf der anderen Seite der Stadt und an der Börse spekulieren.Auf der Fahrt durch Manhattan bleibt der Wagen ständig im Stau stecken, denn der Präsident ist zu Besuch, der Beerdigungszug eines Rappers verstopft die Straßen, eine gewalttätige politische Demonstration findet statt, ein Film wird gedreht.Eric, immer online, empfängt währenddessen in seiner Limousine der Reihe nach seine Finanz- und Psychoberater sowie seinen Arzt. Er verlässt den Wagen, um seine Frau oder andere Frauen zu treffen. Die Situation an der Börse wird immer riskanter für ihn, zudem meldet sein Sicherheitsdienst Gefahr.Der Haarschnitt ist noch nicht fertig, als Eric einem anderen Besessenen begegnet...

Anbieter: Dodax
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Aufstieg und Fall der klassischen Illustrierten
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Printmedien, Presse, Note: gut (2,0), Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 21 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Kiosk, beim Arzt, im Supermarkt, auf der Strasse, im Flugzeug, in Schaufenstern, beim Friseur... Überall sehen wir sie - die Illustrierten. Doch was versteckt sich eigentlich genau hinter diesem Begriff? Warum sind die buntbedruckten Zeitschriften so beliebt? Seit wann gibt es die Illustrierten? Und vor allem: wie lange werden sie sich auf dem grossen Markt der Bilder noch etablieren können? Forschungsdefizite sind ein charakteristisches Merkmal bei der Behandlung von Illustrierten. Denn diesem Zeitschriftentyp haftet das Etikett der Trivialität und Unseriösität an. Doch warum brillieren Illustrierte häufig mit Top-Auflagen? Nur weil sie den Unterhaltungs- Bedürfnissen ihrer Leser gerecht werden? Menschen sind seit jeher neugierig. Diese natürliche Eigenschaft wird von den Illustrierten weitgehend befriedigt. Andererseits ist kaum eine Zeitschrift so anspruchslos und auflagenkonzentriert, wie die Illustrierte. Die Folge auf dem überfüllten Markt ist die allmähliche Verdrängung durch Spezialzeitschriften und Fernsehmagazine. In den folgenden Punkten wird der unerforschten Gattung der Illustrierten auf den Grund gegangen. Der Weg dieser Zeitschrift von Holzschnitten über Kupferstiche bis hin zu den ersten Fotos wird verfolgt, und die Entwicklung der Illustrierten zum Massenmedium nachvollzogen. In der Zeit von 1725 bis heute erlebte diese Zeitschriftengattung viele Hochs und Tiefs, die im Folgenden aufgeführt und begründet werden. Vielleicht können wir nach eingehender Untersuchung dieser Zeitschrift eine Zukunftsaussicht für die Illustrierte auf dem Markt voller Konkurrenz wagen...

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
The Very Best of Charlie Chaplin  [5 BRs]
37,99 € *
ggf. zzgl. Versand

'Goldrausch' (s/w) Alaska 1898: Abenteurer, Glücksritter, Spieler, Gauner und Spekulanten, vom Goldfieber gepackt. Dieser Film zeigt so berühmte Szenen wie den Tanz der Brötchen oder die grotesk-komische Mahlzeit mit dem gekochten Stiefel. Laufzeit: 69 Minuten Produktionsjahr: 1942 Regie: Charlie Chaplin Darsteller: Charlie Chaplin, Georgia Hale, Tom Murray, Mack Swain; Tonformat: DTS Master Audio Mono Deutsch, Englisch; Extras: Fotogalerie, Trailer, Wendecover, 'Chaplin Heute - Goldrausch' - Dokumentation von Serge Le Peron unter Mitwirkung des Regisseurs Idrissa Quedraogo (ca. 26 Min.), Restaurierte Stummfilmfassung von 1926, Chaplin ABC (ca. 30 Min.), Einführung des Chaplin Biografen David Robinson; 'Moderne Zeiten' (s/w) In 'Moderne Zeiten' kämpft Charlie am Fließband einer Maschinenfabrik verzweifelt gegen die Monotonie seiner Arbeit. In einer seiner berühmtesten Szenen gerät Chaplin in ein überdimensional großes Räderwerk - und dreht dabei immer noch brav die Schrauben fest. Eine beißende Satire auf die seelenlose moderne Arbeitswelt und die Unmenschlichkeit ihrer Maschinen. Laufzeit: 83 Minuten Produktionsjahr: 1936 Regie: Charlie Chaplin Darsteller: Charlie Chaplin, Henry Bergman, Paulette Goddard; Tonformat: DTS Master Audio Mono Deutsch, Englisch; Extras: Fotogalerie, Trailer, Wendecover, 'Chaplin Heute - Moderne Zeiten' - Dokumentation von Philippe Truffault unter Mitwirkung des Regisseurs Luc & Jean-Pierre Dardenne (ca. 26 Min.), Restaurierte Stummfilmfassung von 1926, Chaplin ABC (ca. 30 Min.), 'Der Nonsens-Song', Einführung des Chaplin Biografen David Robinson; 'Der große Diktator' (s/w) Charlie als jüdischer Friseur, der eine verblüffende Ähnlichkeit mit dem Diktator seines Landes hat und dadurch in eine teuflische Situation gerät. 'Der große Diktator' wurde Chaplins populärster Film, obwohl er in vielen Ländern jahrelang verboten war: eine beißende Satire auf Adolf Hitler und den deutschen Nationalsozialismus. Die sechsminütige Rede am Ende des Films ist zugleich ein Plädoyer für Toleranz, Menschlichkeit und Frieden. Laufzeit: 120 Minuten Produktionsjahr: 1940 Regie: Charlie Chaplin Darsteller: Charlie Chaplin, Henry Daniell, Reginald Gardiner, Jack Oakei; Tonformat: DTS Master Audio Mono Deutsch, Englisch; Extras: Fotogalerie, Trailer, Wendecover, 'Chaplin Heute - Der große Diktator' - Dokumentation von Serge Toubiana unter Mitwirkung des Regisseurs Constantin Costa-Gavras (ca. 26 Min.), Sydney Chaplins 'Making of in Farbe (1919), Chaplin ABC (ca. 30 Min.), Einführung des Chaplin Biografen David Robinson; 'Der Vagabund und das Kind' (s/w) Ein Vagabund findet ein schreiendes Baby, um das sich niemand kümmert. Nach anfänglicher Befremdung und Ratlosigkeit nimmt er es bei sich auf und sorgt sich um sein Wohlbefinden. Später hilft der heranwachsende Junge seinem Ziehvater beim Geldverdienen, indem er Fensterscheiben einwirft, die der Vagabund als Glaser repariert. Doch eines Tages erscheint die leiblich Mutter des Kinder und holt es sich zurück. Der alleingelassene Tramp träumt vom Himmel, wo er von einem Polizisten erschossen wird. Als er erwacht, wartet der Wagen der Frau auf ihn, die nicht möchte, dass das Kind ohne Vater aufwächst. Laufzeit: 53 Minuten Produktionsjahr: 1921 Regie: Charlie Chaplin Darsteller: Charlie Chaplin, Jack Coogan, Edna Purivance, Chuck Riesner Tonformat: DTS Master Audio Mono Deutsch, Englisch; Extras: Fotogalerie, Trailer, Wendecover, 'Chaplin Heute - Der Vagabund und das Kind' - Dokumentation von Alain Bergala unter Mitwirkung des Regisseurs Abbas Kiarostami (ca. 26 Min.), Chaplin ABC (ca. 30 Min.), Von Chaplin entfernte Szenen für die Wiederaufführung 1971, Einführung des Chaplin Biografen David Robinson; 'Lichter der Großstadt' (s/w) Stummfilm Die Geschichte eines kleinen Tramps und seiner Liebe zu einem blinden Blumenmädchen. Er gaukelt ihr Wohlstand vor und lässt sich auf die aberwitzigsten Abenteuer ein, um ihr die nötige Operation zu finanzieren. Laufzeit: 87 Minuten Produktionsjahr: 1931 Regie: Charlie Chaplin Darsteller: Charlie Chaplin, Virginia Cherrill Tonformat: DTS Master Audio Mono Englisch; Extras: Fotogalerie, Trailer, Wendecover, 'Chaplin Heute - Lichter der Großstadt' - Dokumentation von Serge Bomberg unter

Anbieter: Thalia AT
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot